Montag, 24. Januar 2011

Inselsteuer auf den Kanaren KFZ Einfuhr

Oft spielt man mit dem Gedanken, sein KFZ mit auf die Kanaren zu bringen. Ob das eine wirtschaftlich gute Idee ist muss man pro Fall getrennt entscheiden - in den meisten Fällen ist es das nicht, da die Kosten für einen Import oftmals nicht gerechtfertigt sind.



Auf den Kanaren kosten Neuwagen generell eine Ecke weniger als in den restlichen EU-Ländern, das liegt überwiegend an der niedrigen Inselsteuer, die im Grunde die sonstige Mehrwertsteuer ersetzt und nur bei 5% liegt.

Bei einem Import ist diese Inselsteuer aber nebensächlich, denn der große Kostenfaktor liegt einerseits im Transport des KFZ auf die Inseln (~1000€ für Sprit, Maut und Fähre pro Fzg+Person) und dann weiters im Import selbst ... ungefähr nochmal mindestens 1000 Euro.

Die Importsteuer wird nach einer Liste berechnet - ähnlich der Eurotax-Liste in DE - allerdings bleibt der Wert eines Fzg mit 10-Jahren stehen - sprich selbst ein 80jähriges Auto wird nach dem Wert eines 10jährigen Modell berechnet. Je älter das KFZ umso kleiner ist die prozentuelle Steuer für das Fzg. Für Cabrios etc (die ja einen größeren Wert/Erhalt haben) ist die Steuer generell ein wenig höher.

Für viele wird sich also der Import nicht lohnen und bleibt denen überlassen, die aus emotionalen Gründen oder ein seltenes Exemplar importieren wollen.

Ansonsten ist die Einfuhr eines KZ unproblematisch - alle Dinge die in der EU eingetragen/typisiert wurden sind auch auf den Kanaren (großteils) legal und werden in die neuen Fzg-Papiere übernommen.

Kommentare:

  1. Hallo,

    weißt du wie die Lage ist, wenn man für ca. ein Jahr (Unistudium/ Erasmus) ein Auto auf die Kanaren einführen möchte, um es danach auch wieder mitzunehmen?
    Ich habe da sehr unterschiedliche Sachen gehört. Unter anderem, dass man es maximal 6 Monate mit deutschem Kennzeichen dort haben darf und dass bei Einfuhr eine relativ hohe Gebühr erhoben wird, die man mehr oder weniger bei Ausreise zurückbekommen soll.

    Danke und Gruß,
    Eddie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Eddie.

    Wenn du KEIN Resident bist, DANN kannst du offiziell 6 Monate (sonst max. 3) mit deutschen Kennzeichen auf der Insel herumfahren bevor du das Auto importieren musst - über eine Rückerstattung ist mir nichts bekannt, ich glaube aber nicht, dass du es zurückbekommst.

    Der Import ist leider etwas teuer, denn er richtet sich prozentuell an den Fahrzeugwert. Ich werde gleich einen neuen Artikel dazu schreiben ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, weiß jemand wie hoch ein VW-Bus T3 Bj. 87 besteuert wird? Das Fahrzeug steht nicht in der offiziellen Liste "BOLETÍN OFICIAL DEL ESTADO".
    Wo kann ich weitere Informationen finden?

    http://data.forumcanarias.com/filemanager/2/894.pdf?1267226955

    saludos

    AntwortenLöschen
  4. Welche Besteuerung meinst du denn? die jährliche oder die Importierung? .. die jährliche wird sicher unter 100 Euro liegen .. der Wagen war ja auch damals kein teures Fahrzeug sollte also günstig zu importieren sein - genaue Zahlen habe ich leider nicht.

    AntwortenLöschen